Praxis 

Kinder- und Jugendmedizin

Dr. Wilfried Henes

Dr. med. Wilfried Henes

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

Kinder- und Jugendpneumologe

Finkenweg 6  72531 Hohenstein

Fon 07387 987 2370


www.praxis-henes.de

Die

Grippeschutzimpfung

= Impfung gegen Influenza-Viren

Die Grippeimpfung ist bereit. Für alle Patienten in einer Risikogruppe haben wir die Grippeschutzimpfung geordert. Bitte einen Termin dafür ausmachen.

INFLUENZAIMPFUNG WÄHREND DER COVID-19-PANDEMIE


Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine Influenzaimpfung vor allem für Menschen, die ein besonders hohes Risiko für schwere Verläufe einer Influenza oder von COVID-19 haben. Eine hohe Impfquote in der Risikogruppe ist laut STIKO besonders wichtig, da sie nicht nur individuellen Schutz vor Influenza und einer doppelten Infektion bietet. Sie entlaste auch das Gesundheitssystem, da weniger Menschen schwer erkranken


Die Risikogruppe im Detail

Somit ist die Influenzaimpfung weiterhin als Standardimpfung bei Personen ab 60 Jahre und als Indikationsimpfung insbesondere für folgende Gruppen vorgesehen:


    › Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens,

        beispielsweise:

            · chronische Herz-Kreislauf-, Leber-, Nieren- oder Stoffwechselkrankheiten,

                chronische Krankheiten der Atmungsorgane, HIV-Infektion, 

                chronische neurologische Grundkrankheiten wie Multiple Sklerose mit 

                durch Infektionen getriggerten Schüben sowie vergleichbar 

                schwere chronische neurologische Erkrankungen, die zu respiratorischen Einschränkungen führen können


    › Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel 

                (bei erhöhtem Risiko infolge eines Grundleidens ab erstem Schwangerschaftsdrittel)


    › Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen


    › Personen, die als mögliche Infektionsquelle im selben Haushalt lebende oder von ihnen betreute Risikopersonen 

                gefährden könnten 


Beruflich bedingte Indikationen zur Impfung aufgrund erhöhter Gefährdung liegen zum Beispiel bei Personen mit viel Publikumsverkehr und beim medizinischen Personal vor.