Kinder- und Jugendmedizin

Dr. med. Wilfried Henes

_________________________________________________________________________________________________________________________

Vorabinformationen

Wir führen eine Terminsprechstunde.

Wartezeiten, aber auch Ansteckungsrisiken in der Praxis sollen vermieden werden. 

Dazu möchten wir mit Ihnen die Termine koordinieren. Natürlich ist mit Kindern nicht alles 100% planbar.

Manchmal kann eine Situation auch durch andere Kontaktmöglichkeiten (Telefon, Chat) geklärt werden.

Tipp zu den Vorsorgeterminen: Termin-Rechner

Tipp zu den Schulferien: Schulferien

Bitte bringen Sie zu Ihrem Termin folgendes mit:

Unterlage, auf dem das Baby abgelegt werden kann (z.B. Handtuch)

Versichertenkarte

Gelbes Vorsorge-Untersuchungsheft

Extra-Vorsorge-Untersuchungsheft bei Zusatzverträgen (HzV, Selektiv, …)

Impfpass

Dauermedikamente, bei Asthmatikern: Dauer- und Notfallsprays, Medikamentenpläne

eigenen Terminkalender für den Folgetermin

Tüte für den Windelmüll

Praxisablauf während der Corona-Pandemie

In der Coronazeit ist der Praxisablauf verändert. 


Wir führen alle Vorsorgen, Impfungen und Untersuchungen durch. Auch Kinder und Jugendliche mit Zeichen eines Infektes (z.B. Fieber, Husten, Halsschmerzen) werden unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen untersucht. 

Dazu werden die Termine der Patienten so gelegt, dass möglichst wenig Kontakt bzw. Risiko entsteht. Auch deswegen bitte stets vorab einen Termin vereinbaren. Manches kann eventuell auch telefonisch geklärt werden. 

Bitte beachten Sie mit uns die AHA-L Regeln (Abstand + Hygiene + Alltagsmaske + Lüften)

und folgende Maßnahmen in der Praxis:

  • Mund-Nasen-Schutz ab einem Alter von 6 Jahren tragen
  • Abstand von 2 Meter zu anderen Besuchern
  • Im Wartezimmer soll maximal nur ein Patient mit seiner Familie sein
  • Kein Aufhängen von Kleidern an der Garderobe; nehmen Sie Ihre Jacken mit ins Untersuchungszimmer
  • Verlassen der Praxis über den hinteren Ausgang → am Ende des Ganges, rechts 
  • • 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit. 


Ihr Praxis-Team                                                        

Rezepte und Schriftliches

Wir können Rezeptanforderungen in schriftlicher Form über unsere Email, unser Chat-System oder unser Fax entgegennehmen und an den nächsten Arbeitstagen in der Praxis bereitstellen. Der Datenschutz über das Internet ist nicht gewährleistet. 

Medikamenten-Rezept

Bei chronischen Krankheiten und Wiederholungs-Rezepten.

    Name des Patienten

    Medikament muss bekannt und eindeutig sein

Geben Sie auch Ihre Telefonnummer für evtl. Rückfragen an.

Neue Medikamente oder Arzneimittel für akute Erkrankungen können nur nach Arztkontakt ausgestellt werden.


Heilmittelrezepte

Das sind Rezepte für Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie. Diese besonderen Rezepte brauchen mindestens zwei Tage Vorlauf. Zudem muss der Bericht vom Therapeuten in der Praxis vorliegen.


Überweisungen

Zu anderen Ärzten oder Kliniken muss eine Überweisung - meist im gleichen Quartal - erfolgen. Dazu brauchen wir auch die Problemstellung, die Indikation. Nicht selten muss dazu eine ärztliche Untersuchung erfolgen.


Schulbescheinigung, Entschuldigung

Eltern sollen und dürfen für ihr krankes Kind entscheiden, ob es in die Schule oder in den Kindi kann. Sie kennen ihr Kind am Besten. 

Bis zu 10 Tagen Krankheit haben sie das Recht und die Pflicht ihr Kind selber zu entschuldigen. Erst dann gibt es eine Pflicht zur Vorstellung beim Kinder- und Jugendarzt mit ärztlichem Attest. (Link: Verordnung des Kultusministeriums)

Nur bei länger andauernder Krankheit oder wenn der Lehrer die Entschuldigung berechtigt in Frage stellt, ist ein ärztliches Attest für die Schule notwendig.


Kindergartenbescheinigung

Bitte stets alles, was bekannt ist, schon ausfüllen: z.B. Name, Wohnort, 

.